Inhaltsverzeichnis   MOBOTIX Online-Hilfe

Kamera-Fernsteuerung über VoIP/ISDN

Ist die Kamera über das Netzwerk oder einen ISDN-Anschluss erreichbar, können Sie die Kamera von einem SIP-Telefon (über Voice over IP, kurz VoIP) oder einem normalen Telefon aus anrufen und sich in die Kamera einwählen.

Über die Zifferntastatur des Telefons können Sie dann die Kamera fernbedienen. Dazu muss das Telefon in der Lage sein, die Töne des Mehrfrequenzwahlverfahrens (Dial Tone Multi-Frequency, auch Tonwahlverfahren genannt) zu senden. Wird für die VoIP-Telefonie ein SIP-Provider verwendet, muss dieser auch die DTMF-Töne unterstützen (weitere Informationen hierzu finden Sie im Hilfethema VoIP-Einstellungen).

Hinweis: Diese Funktionalität steht bei Web und Basic-Modellen nicht zur Verfügung.

Spracheinwahl konfigurieren

Damit die Kamera auf VoIP- und ISDN-Sprachanrufe reagiert, muss dieser Zugang im Dialog Spracheinwahl konfiguriert werden.

In diesem Dialog weisen Sie der Kamera u. a. eine Telefonnummer (MSN) für den Betrieb am ISDN zu. Außerdem können Sie hier eine Ansage auswählen, die einem Anrufer vorgespielt wird.

Beschreibung der Parameter

Parameter Beschreibung
Spracheinwahl

Legen Sie hier fest, ob und wie Sie Spracheinwahl (also von einem normalen Telefon oder über VoIP) in die Kamera zulassen möchten.

Wenn die Optionen für VoIP-Telefonie nicht zur Verfügung stehen, sollten Sie im Dialog VoIP-Einstellungen die Option VoIP aktivieren und die entsprechenden Einstellungen vornehmen.

Kamera-MSN

Üblicherweise werden zu jedem ISDN-Anschluss drei MSN (Multiple Subscriber Number) vergeben. In der werkseitigen Voreinstellung ist die Kamera so konfiguriert, dass Sie auf jede MSN eines Anschlusses reagiert.

Die Software der Kamera kann Ihnen beim Ermitteln und Eintragen der MSN helfen. Rufen Sie die Kamera an und aktualisieren Sie diesen Dialog bzw. öffnen ihn erneut (Spracheinwahl). Die letzte angerufene MSN wird angezeigt und Sie können sie in das Textfeld übernehmen.

Zugelassene Telefonnummern oder SIP-Adressen

Die Kamera kann so konfiguriert werden, dass sie auf jede anrufende Telefonnummer oder SIP-Adresse reagiert (nicht empfohlen) oder nur auf zugelassene Telefonnummern oder SIP-Adressen.

Um eine Liste zugelassener Telefonnummern zu erstellen, tragen Sie die zugelassenen Telefonnummern oder SIP-Adressen in jeweils eine Zeile des Textfeldes ein.

Die Software der Kamera kann Ihnen beim Ermitteln und Eintragen der SIP-Adressen bzw. Telefonnummern helfen. Rufen Sie die Kamera an und aktualisieren Sie diesen Dialog bzw. öffnen ihn erneut (Spracheinwahl). Die letzte angerufene SIP-Adresse bzw. Telefonnummer wird angezeigt und Sie können sie durch Klick auf den entsprechenden Button in das Textfeld übernehmen.

Hinweis: Wenn Sie das Feld leer lassen, wird die Kamera auf jeden Anruf reagieren. Aus Sicherheitsgründen wird dies nicht empfohlen.
Ansage Wählen Sie hier eine Sprachmeldung aus, die im Dialog Sprachmeldungen aufnehmen und verwalten gespeichert wurde. Die Kamera gibt diese Meldung bei einem Anruf wieder.
PIN Geben Sie hier eine Persönliche Identifikations-Nummer ein, wenn Sie den unbefugten Zugriff auf die Kamera verhindern möchten. Ist eine PIN festgelegt, müssen Anrufer diese über die Tastatur des Telefons eingeben. Dazu muss das Telefon das Mehrfrequenzwahlverfahren (DTMF) unterstützen. Wird VoIP-Telefonie mit einem SIP-Provider verwendet, muss auch der SIP-Provider DTMF-Tastentöne unterstützen und an die Kamera weiterleiten, da der Zugang zur Kamera sonst gesperrt bleibt.
Audio-Modus Wählen Sie den Audio-Modus, der nach der Einwahl aktiviert werden soll:
Kein Audio Der Audio-Modus ist deaktiviert.
Raumüberwachung Nach der Sprachmeldung bleibt die Verbindung bestehen und Sie können hören, was das Kameramikrofon aufnimmt.
Durchsage Nach der Sprachmeldung bleibt die Verbindung bestehen und Sie können eine Durchsage über den Kameralautsprecher machen.
Gegensprechen Nach der Sprachmeldung bleibt die Verbindung bestehen und Sie können mit einer Person über die Kamera kommunizieren.
Gegensprechen konfigurieren Der Audio-Modus Gegensprechen simuliert eine Gegensprechanlage. Um Störungen zu minimieren, wird das Kameramikrofon stummgeschaltet, wenn Sie in das Telefon sprechen:
Schwelle Schwelle gibt die Lautstärke an, ab der das Telefon zum Kameralautsprecher durchgeschaltet und das Kameramikrofon abgeschaltet wird.
Dauer Legt die Mindestzeit fest, für die diese Umschaltung beibehalten wird.
Auflegen nach Die maximale Einwahldauer, nach der eine Einwahl beendet wird.
E-Mail-Profil

Nach erfolgreicher Einwahl können Sie durch Drücken der Taste "5" auf dem Telefon das letzte Alarmbild per E-Mail versenden.

Legen Sie hier fest, welches E-Mail-Profil dazu verwendet werden soll. Sie können jedes in E-Mail-Profile erstellte Profil auswählen.

Auswahl-Profil Legen Sie hier das Profil für die Datenauswahl fest, mit der sich die Kamera ins Internet einwählen soll, wenn Sie die Telefontaste "2" drücken. Um die Verbindung zu beenden, ist die Telefontaste "2" erneut zu drücken.
Auswahl-Leerlaufzeit

Wählen Sie hier die Zeit aus, nach der die Kamera eine bestehende Datenauswahl-Verbindung ins Internet automatisch beendet, wenn kein Datenverkehr stattfindet.

Hinweis: Diese Einstellung hat Vorrang vor dem Timeout, der im Dialog ISDN-Datenverbindungen > Auswahl-Verbindungen festgelegt ist.

Sicherheitsempfehlungen

Haben Sie die Einwahl per Telefonanruf freigeschaltet, können Sie die Kamera anwählen. Damit der Zugriff auf die Kamera nicht unkontrolliert erfolgen kann, sollten Sie die Einwahl beschränken:


Konfiguration sichern

Klicken Sie auf Setzen, um die Einstellungen zu aktivieren und bis zum nächsten Neustart der Kamera zu sichern.

Beenden Sie den Dialog durch Klick auf Schließen. Hierbei wird geprüft, ob Änderungen der Gesamtkonfiguration vorliegen. Ist dies der Fall, werden Sie gefragt, ob die Gesamtkonfiguration dauerhaft gesichert werden soll.


LED-Signale bei VoIP-/ISDN-Betrieb

Bei Betrieb der VoIP-/ISDN-Schnittstelle signalisieren die LEDs der MOBOTIX-Kamera die unten aufgeführten Zustände, sofern im Dialog Konfiguration der LEDs die Standardeinstellungen gewählt wurden.

Bedeutung der LED-Signale bei VoIP-/ISDN-Betrieb:

Ist eine Sprachverbindung über VoIP (SIP) bzw. ISDN aufgebaut, wird dies folgendermaßen signalisiert:


Fernbedienen der Kamera

Wenn Sie sich erfolgreich in die Kamera eingewählt haben, schaltet die Kamera in den festgelegten Audio-Modus. Haben Sie z. B. "Raumhören" gewählt, können Sie nun über das Telefon hören, was das Kameramikrofon aufnimmt.

Über die Tastatur eines tonwahltauglichen Telefons können Sie jetzt die Befehle des Hauptmenüs an die Kamera senden:

  1. Wählen Sie eine Funktion durch Drücken einer Telefontaste von 0 bis 9. Die Kamera wiederholt die Ziffer und sagt den entsprechenden Befehl an.
  2. Bestätigen Sie den Befehl durch Drücken der Taste #, um diese Funktion auszuführen.

Hinweise:

Tastenbefehle des Hauptmenüs

Taste Funktion
1 Kamerainformationen ansagen:
  • Zeitpunkt des letzten Ereignisses
  • Status der Internet-Verbindung
2

Datenauswahl-Verbindung steuern.

Haben Sie im Dialog ISDN-Datenverbindungen > Auswahl-Verbindungen eine Auswahl konfiguriert und als Standard-Route ausgewählt, können Sie eine Verbindung zum Internet mit dieser Taste aufbauen und auch wieder beenden.
  • Besteht noch keine Verbindung, dann wird eine Verbindung mit dem Internet aufgebaut und bei erfolgreichem Verbindungsaufbau die IP-Adresse der Kamera angesagt.
    Hinweis: Die Verbindung bleibt mindestens solange aufgebaut, wie Sie die Auswahl-Leerlaufzeit gewählt haben. Sie sollten daher diese Verbindung manuell beenden.
  • Besteht die Verbindung bereits, wird die Verbindung beim erneuten Drücken der Taste "2" beendet.
3

Scharfschaltung steuern.

Sie können die Scharfschaltung, die im Dialog Allgemeine Ereigniseinstellungen konfiguriert wird, über diese Taste zwischen den Zuständen aktiviert und deaktiviert umschalten.
Hinweis: Berücksichtigen Sie, dass die Scharfschaltung auch von einem Wochenprogramm abhängen kann.
4 Datum und Uhrzeit der Kamera ansagen.
5 Versenden einer E-Mail mit dem letzten Ereignisbild.
Zum Versenden der E-Mail wird das von Ihnen voreingestellte Profil verwendet.
6 Auslösen des Ereignisses Benutzerklick (UC).
7 Auf Raumüberwachung umschalten.
Sie hören, was das Kameramikrofon aufnimmt. Der Lautsprecher der Kamera ist dabei abgeschaltet.
8 Auf Durchsage umschalten.
Sie können über den Kameralautsprecher eine Durchsage machen. Das Mikrofon der Kamera ist dabei abgeschaltet.
9 Auf Gegensprechen umschalten.
Damit wird eine Gegensprechanlage simuliert. Um Störungen zu minimieren, wird das Kameramikrofon stummgeschaltet, wenn Sie in das Telefon sprechen.
0 Wechsel in das Menü Schaltausgang.

Tastenbefehle des Menüs Schaltausgang

1
an
2
2 Sekunden an
3
60 Sekunden an
4
aus
5
2 Sekunden aus
6
60 Sekunden aus
7
 
8
 
9
 
*
Hauptmenü
0
Zustand des Schaltausgangs
#
Bestätigen

de, en

©2001-2017 MOBOTIX AG, Germany · http://www.mobotix.com/