Inhaltsverzeichnis   MOBOTIX Online-Hilfe

Hardware-Erweiterungen verwalten

Im Dialog Hardware-Erweiterungen verwalten können Sie die Hardware-Erweiterungen mit der Kamera verbinden bzw. von ihr entfernen.


Warnung

Einige MOBOTIX Hardware-Schnittstellen (z. B. der USB Host-Anschluss der M22M) können außerhalb der offiziellen Spezifikationen verwendet werden, um erweiterte Funktionen zu realisieren. Da hierdurch normale Hardware beschädigt werden kann, ist es unumgänglich, dass Sie die Hardware-Erweiterungen nur dann von der Kamera entfernen bzw. neue Erweiterungen anschließen, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

Diese Vorgehensweise stellt sicher, dass auch Signale, die nicht der Spezifikation entsprechen, bei der Verwendung von MOBOTIX Hardware korrekt an die entsprechenden Anschlüsse weitergeleitet werden.

Anschließen/Entfernen von Hardware-Erweiterungen

Der Dialog zeigt die zur Verfügung stehenden Anschlüsse entsprechend dem Kameramodell in verschiedenen Abschnitten an. So wird bei einer M22M der USB-Anschluss und zwei CF-Anschlüsse angezeigt, während bei einer M12 der D-Sub HD-15-Anschluss, ein CF-Anschluss und ein SD-Anschluss angezeigt wird.

Jeder Abschnitt enthält eine Liste der verfügbaren Optionen, die mit dem entsprechenden Anschluss verbunden werden können. Neben jeder Option befindet sich ein Button, der folgendermaßen beschriftet sein kann:

Hinweis: Diese Verfahren zum Verbinden bzw. Entfernen dienen dazu, die entsprechenden Hardware-Treiber dynamisch zu laden bzw. zu entladen. Aus diesem Grund sind im Dialog Hardware-Erweiterungen verwalten auch die internen Anschlüsse für CF-Karten für die M22M aufgeführt; die Kamera kann so die nicht verwendeten CF-Treiber entladen, um Ressourcen zu sparen.

Diagnose

Wenn im tagtäglichen Betrieb Probleme auftreten, startet der Gerätemanager der Kamera automatisch eine Diagnose-Routine. Um Sie bei der Behebung von auftretenden Problemen zu unterstützen, werden alle Fehler seit dem letzten Neustart der Kamera im Dialog Hardware-Erweiterungen verwalten aufgeführt. Beachten Sie, dass die Diagnose auch beim Öffnen des Dialogs ausgeführt wird.

Speichern der Konfiguration

Auf Grund der möglichen Probleme bei der Verwendung von Hardware-Erweiterungen muss ausgeschlossen werden, dass sich die tatsächliche Konfiguration des Geräts und der Konfiguration der Kamera voneinander unterscheiden. Die manuelle Speicherung einer geänderten Konfiguration der Hardware-Erweiterungen ist nicht nötig, da die Kamera jede Änderung sofort im permanenten Flash-Speicher der Kamera sichert.

Klicken auf Setzen ist in diesem Fall nicht notwendig, um die Änderungen durchzuführen.

Beenden Sie den Dialog durch Klick auf Schließen. Hierbei wird geprüft, ob Änderungen der Gesamtkonfiguration vorliegen. Ist dies der Fall, werden Sie gefragt, ob die Gesamtkonfiguration dauerhaft gesichert werden soll.

de, en

©2001-2017 MOBOTIX AG, Germany · http://www.mobotix.com/