Inhaltsverzeichnis   MOBOTIX Online-Hilfe

Neuigkeiten der MOBOTIX-Kamerasoftware

Diese Seite zeigt die wichtigsten Neuerungen der Software-Release MX-V3.4.0.9 seit Version MX-V3.3.2.3 auf.

Hinweise:

Erweiterungen und Verbesserungen

3-Megapixel-Bildformat

Mit dieser Version können in Kameras mit einer Werks-IP-Adresse ab 10.3.x.x Bilder in QXGA-Auflösung (2048 x 1536 Pixel) erzeugt werden. Dies gilt für den Live-Videostream und die dauerhafte Bildspeicherung. Die Einstellung erfolgt über die Quick-Controls Auflösung in der Live-Ansicht der Kamera bzw. den Dialog Setup Menu > Allgemeine Bildeinstellungen.

Speicherung auf Flash-Medien

Mit dieser Funktion kann die dauerhafte Aufzeichnung auch auf einem Kamera-internen Flash-Speicher oder einem USB-Stick erfolgen! Für diese Aufzeichnung wurde das MOBOTIX-spezifische Dateisystem MxFFS entwickelt, das eine optimale Performance und Ausfallsicherheit gewährleistet.

Beachten Sie dabei bitte folgende Punkte:

Benutzerdefinierte Bildausschnitte und Auflösungen

Mit dieser Funktion können sowohl ein Bildausschnitt als auch die gewünschte Auflösung, in der dieser Bildausschnitt ausgegeben wird, beliebig eingestellt werden! Dazu wird zuerst die nächst größere Bildauflösung ausgewählt, die die gewünschte Auflösung komplett enthält, z. B. XGA. Dann wird ein Rechteck über den gewünschten Bildausschnitt aufgezogen ([Umschalt]-Klick, dann Klick) und in den Quick-Controls der Live-Ansicht Zoom > Benutzerdefinierte Größe gewählt, um die aktuelle Einstellung festzulegen. Alternativ kann diese Einstellung auch direkt im Dialog Setup Menu > Allgemeine Bildeinstellungen erfolgen.

Bei der grafischen Definition des Bildausschnitts zieht ein [Umschalt]-Klick, [Strg]-Klick (statt [Umschalt]-Klick, Klick) ein gelbes Rechteck auf, dass immer dem Seitenverhältnis des aktuellen Bildausschnitts entspricht.

Damit können Bildauflösungen mit einem beliebigen Verhältnis von Höhe zu Breite – auch quadratisch – definiert werden.

Verbesserte Einstellung der Video-Bewegungsmelder-Fenster

Hinter die Definition jedes VM-Fensters können nun optional und in beliebiger Reihenfolge die folgenden zusätzlichen Angaben zum Auslöseverhalten der Fenster gemacht werden:

Beispiel:

0,540,380,200,200,a=25,am=80,s=5

Verbesserter Video-Codec für SIP-Übertragungen zu Bildtelefonen

Der Aufbau einer SIP-Video-Verbindung zu Bildtelefonen wurde durch eine Optimierung der zugrunde liegenden Codec-Einstellungen weiter verbessert.

Verbesserte Fehlersignalisierung

Die Überprüfung der Speicherung auf einem externen Dateiserver kann jetzt nach einem Neustart der Kamera auch verzögert erfolgen. Damit kann z. B. ein nächtlicher Kamera-Reboot mit einem zeitgleich erfolgenden Reboot eines Aufzeichnungs-NAS-Systems abgeglichen werden. Die Einstellung erfolgt im Dialog Speicherausfall-Überwachung über den Parameter Start-Verzögerung.

Im neuen Dialog Benachrichtigung bei Fehlern kann nun eingestellt werden, ob und wie Einträge aus den Systemmeldungen, zusätzlich auch akustisch, visuell, per E-Mail, FTP oder Netzwerkmeldung signalisiert werden sollen.

de, en

©2001-2017 MOBOTIX AG, Germany · http://www.mobotix.com/